Logo Kloster St. Maria in Esthal, Pfalz Logo Kloster St. Maria in Esthal, Pfalz

Entscheidung

Wie kann ich erkennen, dass es wirklich Gott ist, der mich zum Leben in einer Ordensgemeinschaft ruft?
Diese "Unterscheidung der Geister" kann ganz schön schwer sein.
 

«Bittet, dann wird euch gegeben, sucht, dann werdet ihr finden.»

Lukas, 11, 9

«Unter dem Wirken des Heiligen Geistes werden wir allmählich hineingeführt in die Liebe Gottes, die unser Leben umwandelt. Auf seinen Ruf erwartet der Herr unsere freie Antwort.»

Lebensordnung der Schwestern vom Göttlichen Erlöser (Niederbronner Schwestern), Nr. 48

«Gib mir die Gnade, dass ich mich selbst recht kenne und die Hindernisse, die deiner Gnade im Wege stehen.»

Selige Mutter Alfons Maria Eppinger

Zeichen, dass Gottes Geist mich bewegt, können sein:

  • Eine wachsende Unruhe im persönlichen Leben, das wiederholte oder beständige Gefühl einer ungestillten Sehnsucht
  • Das Hingezogen sein zum Lesen der Bibel, zu Stille und Gebet
  • Das Ausprobieren einer bestimmten Zeit "im Kloster" erscheint als realistische Möglichkeit
  • Wer sich für eine Alternative entscheidet, hat „ein gutes Gefühl“, inneren Frieden und innere Freiheit. 
  • Wenn dies nach einer Entscheidung ausbleibt, heißt es weitersuchen.

Hilfreich auf diesem Suchweg können sein:

  • Eine regelmäßige Gebetszeit im Alltag einplanen, um im Gespräch mit Gott zu bleiben und auf seine Stimme zu hören
  • Gespräche mit Menschen führen, die mich gut kennen oder mit Menschen, die selbst diese Lebensform leben, um zu einer realistischen Einschätzung zu gelangen 
  • Geistliche Begleitung regelmäßig wahrnehmen,  um klarer zu sehen.
  • Sich einer Gruppe anschließen, die ebenfalls auf der Suche ist.
    (Kontaktadresse: Diözesanstelle für Berufe der Kirche)

IHRE ANSPRECHPARTNERIN:
SCHWESTER BARBARA GEIßINGER


Buttermelcherstr. 10
80469 München
Telefon: 089 / 202 540-0
E-Mail: JA.Jugend@web.de    
 

Gebet

Immerfort empfange ich mich aus deiner Hand.
Das ist meine Wahrheit und meine Freude.
Immerfort blickt mich dein Auge an,
und ich lebe aus deinem Blick,
du mein Schöpfer und mein Heil.
Lehre mich in der Stille deiner Gegenwart
das Geheimnis zu verstehen, das ich bin,
und dass ich bin durch dich und vor dir
und für dich. …

(Verfasser: Romano Guardini)

Schwester werden

Schwester werden

Ordensgründerin

Ordensgründerin

Häufig gestellte Fragen

Häufig gestellte Fragen