Was zeichnet das Leben in eurer Ordensgemeinschaft aus?


Die gemeinsame Berufung in diese Ordensgemeinschaft der Schwestern vom Göttlichen Erlöser.


Unsere gemeinsame Mitte, Jesus Christus.
Gemeinsames Beten und Feiern der Eucharistie als Kraftquelle für unsere Sendung und für unser Zusammenleben.
Gegenseitiges Ergänzen und Bereichern durch unsere Begabungen und Fähigkeiten.
Miteinander Teilen von Freude und Trauer, Erfolg und Misserfolg.
Gegenseitiges Annehmen, Versöhnungsbereitschaft und Mut zum Neuanfang.


Mögliche Hilfen

Ständig neue Orientierung an der Frohbotschaft Jesu Christi und am Charisma unserer Gründerin, Mutter Alfons Maria.
Gemeinschaftliches Gespräch über das, was uns bewegt.
Feste und Freizeit miteinander gestalten.


... sie sollen eins sein, wie wir eins sind, ich in ihnen und du in mir. So sollen sie vollendet sein in der Einheit, damit die Welt erkennt, dass du mich gesandt hast... (Joh 17, 22-23)


Gott möchte in seiner Liebe jeden Menschen zur Vollendung in Christus führen. Zu diesem Ziel soll er durch die allmähliche Entfaltung seines Wesens gelangen.
(Lebensordnung, Nr. 46)


Kommt einander in Achtung zuvor und liebet euch aufrichtig und herzlich.
(Mutter Alfons Maria)





Gott, du hast uns verschiedene Gaben geschenkt.
Keinem gabst du alles – und keinem nichts.
Jedem gabst du einen Teil.
Hilf uns, miteinander zu teilen
und einander zu dienen mit dem,
was du einem jeden zum Nutzen aller gibst.
Darum bitten wir durch Jesus Christus, unseren Herrn. Amen.

(nach einem Tagesgebet im Messbuch)


Zur Druckversion
Seite empfehlen
HomeAktuellesArchivImpressumKontaktSitemap