Wird mit dem Gehorsam nicht Unmündigkeit gefördert,
oder kannst du auch Nein sagen, wenn etwas von dir verlangt wird?



Ein Leben im frei gewählten Gehorsam führt in die Entschiedenheit und in die Freiheit der Gesinnung Jesu.


Sich einfügen und einordnen steht gegen Machtmissbrauch und Unterdrückung.
Hilft, den Willen und Heilsplan Gottes immer mehr zu erkennen und zu erfüllen.
Der Gehorsam ist Zeichen für die liebende Hingabe an Gott in der wahren Freiheit Jesu.


Hilfen

Persönliches und gemeinschaftliches Suchen nach dem Willen Gottes und der rechten Entscheidung.
Verantwortungsvoller und entschiedener Einsatz aller Kräfte am gemeinsamen Sendungsauftrag, Mitverantwortung übernehmen.
Schwesterliches und vertrauendes Gespräch.
Lebendiger Glaube an Jesus Christus.


Meine Speise ist es, den Willen dessen zu tun, der mich gesandt hat.
(Joh 4, 34)


Der religiöse Gehorsam, in bewusster Entscheidung und aus Liebe vollzogen,
drückt die Bereitschaft aus, dem Sendungsauftrag zu dienen.
So bezeugt er die Freiheit in Christus.
(Lebensordnung, Nr. 38)


Ich habe immer eine große Liebe zum Gehorsam gehabt, trotz meiner Neigung zur Ungeduld und meiner störrischen Laune hatte ich gegen das, was mir empfohlen wurde, zu kämpfen.
(Worte von Mutter Alphons Maria)





Vater, Du hast das Leiden Deines Sohnes nicht gewollt,
aber Seinen Gehorsam.
Lehre uns JA zu sagen wie Er,
in Liebe zu allen Menschen.
Lehre uns JA zu sagen wie Er
zum Unvorhergesehenen in meinem Leben,
zum Neuen, auch wenn es stört.
Lehre uns zu leben wie Er
in der Freiheit der Kinder Gottes.



Zur Druckversion
Seite empfehlen
HomeAktuellesArchivImpressumKontaktSitemap