Kann man sagen, dass jeder Mensch eine Berufung hat?


Ja, jeder Mensch


ist ins Leben gerufen, zum Leben berufen.
ist einzigartig im Plan Gottes und deshalb unverwechselbares Individuum.
fühlt sich hingezogen zu bestimmten Einstellungen und Werten, Tätigkeiten und beruflicher Wahl, zur bestimmten Lebensform.



Jeder getaufte Christ ist gerufen,
 


sich dem Bild Gottes entsprechend zu verwirklichen, das er in sich trägt – und damit zur eigenen Identität zu finden.
Gottes Einladung und seinen Heilsplan für die Menschen zu entdecken und danach zu leben.



Jetzt aber – so spricht der Herr, der dich geschaffen hat, ...
ich habe dich beim Namen gerufen. (Jesaja 43, 1)


Gott möchte in seiner Liebe jeden Menschen zur Vollendung in Christus führen. Zu diesem Ziel soll er durch die allmähliche Entfaltung seines Wesens gelangen. (Lebensordnung, Nr. 46)


Mein Verlangen Gott zu kennen, ihn zu lieben und das zu tun, was ihm gefällig ist, hat mit jedem Jahre in mir zugenommen. (Mutter Alfons Maria)


 



Ich bin berufen,
etwas zu tun oder zu sein, wofür kein anderer berufen ist;
ich habe einen Platz in Gottes Plan und auf Gottes Erde,
den kein anderer hat.
Ob ich reich bin oder arm, verachtet oder geehrt bei den Menschen,
Gott kennt mich und ruft mich bei meinem Namen.

 
(John Henry Newman)


Zur Druckversion
Seite empfehlen
HomeAktuellesArchivImpressumKontaktSitemap